Zum Inhalt springen

P2P

Das Internet ist „kaputt“ oder besser gesagt besteht es aus gravierenden Fehlkonstruktionen. Momentan ist ein Gebrauch ohne ständig beobachtet und überwacht zu werden fast nicht möglich. Es wird noch eine ganze Weile dauern, bis vielleicht einmal komplett neue Architekturen wie z.B.  GNUnet und Secushare funktionieren. Bis dahin gilt es Übergangslösungen zu nutzen.

Für lokale Gruppen und Nachbarschaften können sogenannte Peer-to-Peer (P2P) Netzwerke bzw. spezielle Hybridformen davon eine interessante Alternative zu etablierten und meist kommerziellen Netzwerken sein.

P2P Netzwerke kommen ohne Server aus und sind somit von der Architektur per se sicherer und unabhängiger zu betreiben als andere.

Folgende FLOSS Projekte könnten Sie in Ihrer Nachbarschaft und Ihrem Freundeskreis ausprobieren:

 

RetroShare

https://retroshare.cc/

Die Macher von RetroShare sprechen von einem „Friend to Friend“ Netzwerk (F2F). RetroShare läuft sehr gut auf dem Desktop und hat eine umfangreiche Oberfläche und bietet viel. Allerdings funktioniert RetroShare noch nicht so gut auf Mobilgeräten.Hier eine Android App für RetroShare

Ausprobieren könnte man auch SSB und Aehter, zwei weitere P2P Neztwerke die gerade entstehen.

Scuttlebutt Ssb

https://scuttlebutt.nz/ Erklärvideo: https://player.vimeo.com/video/236358264?app_id=122963

Aether

https://getaether.net/

Wenn die Mobilfunktion wichtig wäre, könntest du folgende Projekte testen:

Tox und Jami funktionieren auch sehr gut auf Mobilgeräten:

Tox

https://tox.chat/

Jami

https://jami.net/

Briar

https://briarproject.org/

Einige Peer-to-Peer Messenger sind auch für sognenate Mesh Netzwerke ausgelegt.

Bei Mesh Netzwerken übernimmt jedes Mitglied des Netzwerkes mit seinem Gerät die Sende- und Empfangsfunktion zu 100% selber und beteiligt sich auch an dem Weiterverteilen von Nachrichten an Dritte.

Zusätzlich interessant ist nun, dass diese Netze auch ohne das Internet sondern nur mit der WiFi oder Bluetooth Frequenz des jeweils eigenen Geräts aufgebaut werden können. Mobile Kommunikation wird so ohne weitere Infrastruktur möglich.

 

Die Reichweite eines solchen Netzerker ist von der Anzahl und geografischen Verteilung der beteiligten Geräte abhängig.

Die dazugehörige Software ist noch recht jung und zum Teil noch nicht für alle Geräte vorhanden.

Folgende FLOSS Software mit der man diese Technik testen könnte, gibt es momentan nur für Android :

Briar

https://briarproject.org/

Serval Mesh

http://www.servalproject.org/

https://f-droid.org/de/packages/org.servalproject/

Meshenger

https://github.com/meshenger-app/meshenger-android

https://f-droid.org/de/packages/d.d.meshenger/

_________________________________________

Für IOS gibt es auch Angebote, die allerdings nur als proprietäre Software verfügbar sind und von daher nur mit Vorbehalten getestet werden können.

FireChat

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.opengarden.firechat&hl=en

https://apps.apple.com/de/app/firechat/id719829352

Bridgefy

https://play.google.com/store/apps/details?id=me.bridgefy.main&hl=en

https://apps.apple.com/us/app/bridgefy/id975776347

Weitere Links:

https://medium.com/bridgefy/how-to-use-the-bridgefy-offline-messaging-app-b4799af7649b

https://www.thenational.ae/arts-culture/comment/mesh-networks-explained-messaging-apps-that-bypass-the-internet-1.909029

https://www.geckoandfly.com/22562/chat-without-internet-connection-mesh-network/

https://www.homeandsmart.de/mesh-netzwerk-wmn-ieee-80211s-was-ist-das-eigentlich